Kevin Köppe Fan Homepage
  Folge 456
 
"

Folge 456

Im Labor 

Eugen: Aber die können dich doch nicht einfach von der Schule schmeißen!

Alex: Berger kann! Glaub mir.

Eugen: Ja, dann müssen wir zu Stollberg.

Alex: Vergiss es. Die sind sich doch alle schon einig. Dafür hat Berger gesorgt.

Ben: Du lässt dir doch sonst auch nichts gefallen.

Alex: Weils sonst vorbei ist.

Eugen: Das Internat ist doch ohne dich voll langweilig.

Alex: Tja, daran wirst du dich gewöhnen müssen.

(Alex geht zur Tür und meint dann aber noch):

Versuchts mal mit nem Autoreifen. Der sollte das Problem mit der Druckluft lösen.

 

Im Labor

 

(Alex kommt mit einem Autoreifen ins Labor)

Eugen: Wo hastn den so schnell herbekommen?

Alex: Betriebsgeheimnis. Aber ich brauch ihn wieder, sobald ihr mit der Präsentation fertig seid.

Eugen: Ja, klar.

Ben: Das könnte echt funktionieren.

Alex: Habt ihr noch Zeit für nen Testlauf?

Ben: Keine Chance.

Alex: Ja dann hoff ich mal, dass ihr euch nicht blamiert.

Eugen: Hä? Du machst doch mit?

Alex: Ne, lass mal. Das ist euer Ding.

Ben: Wieso denn? Du hattest doch die entscheidende Idee!

Alex: Ich hab euch nen kleinen Tipp gegeben. Da wärt ihr früher oder später auch selbst draufgekommen.

Eugen: Alex, du musst jetzt mitmachen! Dann kann Berger dich doch nicht mehr von der Schule schmeißen.

Alex: Komm, red keinen Scheiß! Siehs als kleine Wiedergutmachung und fertig.

Eugen: Pass mal auf, entweder wir ziehn das zu dritt durch, oder gar nicht!

Alex: So ne dreier Sache war noch nie mein Ding. Außerdem würde dass Berger niemals schlucken!

Eugen: Wir ziehn einfach die Erfindung zurück wenn die dich nicht mitmachen lassen.

Alex: Ne, lass mal. Du hast genug Ärger wegen mir.

 

Im Klassenzimmer

 

Herr Berger: Meine beiden besten Schüler. Sie werden begeistert sein.

Ben: Also am Anfang hatten wir ein paar Probleme mit unserer Erfindung…

Eugen: Ja, wir brauchten etwas, um die Druckluft abzulassen. Irgendwas, was man auch in der Wüste benutzen kann. Da ist uns leider nichts eingefallen.

Herr Berger: Aber wie ich euch kenne habt ihr die Lösung doch noch gefunden.

Eugen: Wir nicht, aber Alex! Und deshalb finden wir, er sollte das System erklären. Schließlich war es seine Idee.

Herr Berger: Ich verstehe, ihr wollt mal wieder Alex Kopf aus der Schlinge ziehen.

Ben: Ne, wir sagen nur, wies ist.

Herr Berger: Das ist sehr ehrenwert von euch, aber leider völlig fehl am Platze.

Frau Gallwitz: Wenn es die Idee von Alex war, sollte er sie auch mit vorstellen.

Eugen: Heißt das, dass Alex bleiben darf?

Herr Dr. Stollberg: Das entscheiden wir später. Jetzt zeigt doch mal eure Erfindung…Das ist doch nicht etwa mein Autoreifen?!

Alex: Ja, sorry. Aber der Reifen war die Lösung für das Problem! Mit ihm kann man auch in der Wüste den nötigen Luftdruck erzeugen.

Herr Dr. Stollberg: Also wirklich, Alex!

Alex: Ja, aber sie bekommen ihn  gleich wieder. Nach der Präsentation.

Herr Dr. Stollberg: Ja, darum möchte ich auch sehr bitten!

Alex: Ja, Ehrensache.

Herr Dr. Stollberg: So, jetzt will ich aber erst mal sehn, wofür mein armer Reifen herhalten muss.

Frau Gallwitz: Manchmal muss man eben Opfer für die Forschung bringen.

Herr Dr. Stollberg: Wir haben beschlossen, dass Ben und Eugen die Schule beim Landeswettbewerb vertreten. Zusammen natürlich mit Alex. Herzlichen Glückwunsch euch drein!

Eugen: Also darf Alex bleiben?

Herr Dr. Stollberg: Aber nur, wenn sich dieses Rad in Kürze wieder an meinem Auto dreht. Sonst überleg ich es mir anders.

Alex: Ehrensache.

Eugen: Super, dass du bleibst, Alex.

Alex: Freut mich auch.

Ben: Freunde?

Alex: Übertreib mal nicht gleich. Waffenstillstand.

Ben:  Auch gut.

 
  Es waren schon 74916 Besucher (202804 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=